Kontakt
Sensaia verspricht optimale Energiegewinnung der Solaranlagen durch Predictive Maintenance

Rising soon: AI-Sensation Sensaia

SENS stellt die AI-Sensation für Solar Monitoring erstmalig auf der Intersolar Restart 2021 vor


Viele reden von künstlicher Intelligenz – Sensaia ist es! Sensaia denkt Monitoring und Alarmmanagement weiter und knüpft da an, wo andere aufhören. Auf der diesjährigen Intersolar Restart wurde auf dem Stand von SENS das Softwareprodukt angekündigt und es gab bereits exklusive Einblicke in die Neuentwicklung. Sensaia verspricht eine optimale Energiegewinnung der Solaranlagen durch Predictive Maintenance, welches  auf erprobten Algorithmen mit über 10 Jahren Anwendungserfahrung basiert. Valide Alarmerkennung und intelligente Handhabung in einer Oberfläche stellen die Weichen für die Zukunft und ermöglichen ein neues Level an Effizienz und Planungssicherheit.

Asset Management, Monitoring und Predictive Maintenance mit AI

Die intelligente Software Sensaia wird zukünftig die Effizienz von Solaranlagen noch weiter erhöhen. Die Nutzer profitieren dabei von einem maximalen Energieertrag ihrer PV-Anlagen weltweit.

Wie das funktioniert? - In Sensaia laufen alle Daten eines Solarparks zusammen und werden dort gespeichert und analysiert. Mithilfe von Predictive Maintenance und dem Einsatz von künstlicher Intelligenz lassen sich somit exakte Vorhersagen über mögliche Fehlerquellen der Anlage treffen. Das ermöglicht frühzeitiges Handeln, verringert kostspielige Ausfälle der Anlage und errechnet optimale Wartungstermine. Der Einsatz von statistischer Prozesskontrolle sorgt für eine erhöhte Fehlervalidität, wodurch die Servicequalität kontinuierlich optimiert werden kann.

Solar Intelligence

Mit Sensaia werden Workflows smarter und Solarparks effizienter – und das alles mithilfe der Bündelung und ganzheitlichen Bewertung der übermittelten Daten. Alle Alarme durchlaufen sofort eine AI-basierte Qualitätsprüfung auf Grundlage von historischen Daten, um Fehlalarme auszuschließen. Durch diese valide und frühzeitige Fehlererkennung, werden Zeit und Geld gespart. So wird das direkte Adressieren von Problemen innerhalb von Smart-Tickets ermöglicht. Egal ob der Schwerpunkt in der Ertragsüberwachung oder der technischen Instandhaltung liegt – Sensaia bietet eine individuelle Oberfläche mit effektiven Möglichkeiten der Automatisierung. 

Wie AI zur Solar Branche kam

Die Idee zur intelligenten O&M Software entstand aus der langjährigen Erfahrung im Monitoring der PV-Experten heraus. „Bisher wurden Alarme erst nach dem Auftreten eines Fehlers und nicht verifiziert versendet. Das heißt, es musste erst einmal nach dem zugrundeliegenden Problem gesucht werden, bevor es behoben werden konnte. In Zeiten von künstlicher Intelligenz waren wir uns sicher, dass es hierfür eine bessere Lösung geben muss. Mit Sensaia haben wir gemeinsam mit der STEAG eine Software entwickelt, die uns valide Alarme in einem ganz neuen Workflow liefert. Das hebt das Solar Monitoring auf eine neue Qualitätsebene“, erklärt Christian Franz, Head of Service bei SENS, die Entstehungsgeschichte von Sensaia.

Gemeinsam mit dem Mutterkonzern STEAG begann die Umsetzung. Aus einer vorhandenen Software-Lösung der STEAG für verschiedene Energiequellen entstand letztlich die Solar Intelligence Software Sensaia.

Verwandtschaft mit SENS

Sensaia steht in einer sehr engen Verbindung mit der Marke SENS. Denn in Sensaia steckt SENS, AI und Application. Die innovative Lösung profitiert somit von der langjährigen Solar-Expertise des Unternehmens. Für SENS wiederum stellt die Solar Intelligence Software einen weiteren Schritt Richtung Innovation und Digitalisierung dar.

„Sensaia ist weit mehr als die nächste Monitoring-Software. Sensaia gibt dem Anlagenbetreiber Transparenz und eine auf Fakten beruhende Entscheidungsgrundlage. Unsere Kunden profitieren künftig von zahlen- und zustandsbasierten Empfehlungen zur Reinigung der Anlage, dem optimalen Austauschzeitpunkt von Komponenten und einer kontinuierlichen Analyse ihrer Assets. Sensaia deckt schonungslos alle Defizite auf und das Service-Team der SENS kümmert sich um die Behebung. Damit holen wir für unsere Kunden das Maximum aus jeder Anlage heraus.“, so André Kremer, Geschäftsführer der SENS.

Die Zukunft von Sensaia

Aktuell befindet sich Sensaia in der finalen Testphase mit ausgewählten Kunden. Ab Anfang nächsten Jahres soll das digitale Produkt für alle innovativen und neugierigen Kunden zur Verfügung stehen.

Als Test-Kunde können jedoch bereits vor Veröffentlichung innovative Features mitgestaltet werden. Denn bei der Weiterentwicklung der Solar Intelligence Software setzt SENS auf eine enge Zusammenarbeit mit Partnern, um PV-Monitoring auf die nächste Ebene bringen zu können.

Werden auch Sie ein Teil davon!

 

JETZT INFORMIEREN