Kontakt
Location

Germany

Spain

Portugal

Italy

SENS in Schottland Iqony Solar Energy Solutions arbeitet mit NFU Scotland zusammen, um schottischen Landwirten eine zusätzliche Option für die Diversifizierung des landwirtschaftlichen Einkommens zu bieten.

Kontakt aufnehmen

Verpachten Sie Ihr Grundstück für Photovoltaik und sichern Sie sich Pachteinnahmen für 30 Jahre!

SENS, Iqony Solar Energy Solutions, pachtet Ihr Land und investiert in grüne und saubere Energie, während Sie gleichzeitig ein stetiges und stabiles Einkommen erzielen und Schottland helfen, sein Null-Emissionsziel zu erreichen.

SENS ist ein weltweit tätiges Dienstleistungsunternehmen im Bereich der erneuerbaren Energien mit Hauptsitz in Würzburg, Deutschland. Von der Entwicklung und dem schlüsselfertigen Bau von Solarparks und damit verbundenen Dienstleistungen bieten wir umfassende Branchenlösungen sowie eine Reihe von Produkten und Dienstleistungen im Bereich der Energieeffizienz.

Sie verfügen über ein Grundstück von mehr als 30 Hektar? Dann werden Sie jetzt unser Flächenpartner. Wir pachten Ihr Land und Sie profitieren von rentablen Pachtzahlungen, während Ihr Land in einem guten Zustand bleibt, so dass es in Zukunft wieder landwirtschaftlich genutzt werden kann. Alternativ können wir auch bestehende Solarprojekte unterstützen, die aufgrund von Finanzierungsengpässen ins Stocken geraten sind.
 

Kontakt aufnehmen

Ihre Vorteile bei der Verpachtung Ihres Grundstücks für PV
 

  • Sicheres Einkommen über einen Zeitraum von 30 Jahren
  • Höhere Pachtzahlungen als bei regulären Pachtverträgen für die Landwirtschaft
  • Ihr Land bleibt in einem guten Zustand, so dass es in Zukunft wieder landwirtschaftlich genutzt werden kann
  • SENS als verlässlicher Partner, der über die Kompetenz und die finanzielle Kapazität verfügt, das Projekt zügig voranzutreiben
  • Alles aus einer Hand: Wir entwickeln, bauen und betreuen den Solarpark auf Ihrem Land
  • Signifikanter Beitrag zur Energiewende

 

Photovoltaik und Biodiversität

Biodiversität ist die Vielfalt der Tier- und Pflanzenarten auf der Erde. Diese ist unter anderem durch übermäßige Landwirtschaft (Monokulturen, Pestizide), zunehmende Umweltverschmutzung und den Klimawandel bedroht. 

Eine aktuelle Studie des Bundesverbandes Neue Energiewirtschaft (BNE) hat die positiven Auswirkungen von Photovoltaik-Freiflächenanlagen auf den Erhalt der lokalen Flora und Fauna beleuchtet. Die Studie ergab, dass Photovoltaik-Freiflächenanlagen nicht nur Ökostrom erzeugen, sondern auch als Lebensraum für Pflanzen und Tiere dienen und ihnen Schutz vor äußeren Einflüssen bieten. Damit tragen Solarparks zur Erhöhung der Artenvielfalt auf Ihrem Grundstück bei. In manchen Fällen, wie z. B. beim Übergang von Ackerflächen zu einem Solarpark, kann sich die Artenvielfalt sogar verdoppeln.

Biodiversität

SENS im
Vereinigten
Königreich

 

Sie wollen einen wichtigen Beitrag zur Energiewende leisten? Dann verpachten Sie Ihr Grundstück und sichern Sie sich ein zusätzliches Einkommen für bis zu 30 Jahre.

SENS ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Iqony GmbH in Essen. Mit unseren Tochtergesellschaften in Spanien, Italien, Portugal und dem Vereinigten Königreich, arbeiten wir täglich am Ausbau der erneuerbaren Energien in Europa. 

Die britische Tochter Iqony Solar Energy Solutions UK Ltd wurde im August 2018 gegründet und operiert von den Standorten Knutsford und London sowie dem neuen Standort im Rural Centre in Ingliston. Das Team von SENS UK kümmert sich um die Projektentwicklung, den Bau, den Betrieb und die Wartung von Großsolaranlagen. Die Vision? Gemeinsam gestalten wir die Zukunft in Großbritannien mit 100% Good Energy.

NFU Scotland

Als Affinity Partner von NFU Scotland ist es unser Ziel, den Ausbau der erneuerbaren Energien in der schottischen Landwirtschaft zu fördern und zusätzliche Optionen für die Diversifizierung des landwirtschaftlichen Einkommens bei minimalen langfristigen Umweltauswirkungen zu bieten.

Wie sieht das ideale Grundstück aus?

Für den Bau von Solarparks sucht SENS UK Grundstücke, die die meisten der folgenden Anforderungen erfüllen:

  • Mindestgröße von 30 Hektar
  • Möglichkeit, einen Pachtvertrag zu vergeben
  • Gutes Potenzial für einen Netzanschluss
  • Brachfläche oder Felder ohne optische Beeinträchtigung für die Anwohner
  • Kein Hochwasserrisiko
  • Mehrheitlich Bodenklasse 3 oder niedriger
  • Keine Felsen oder übermäßig steiles Gelände
  • Nach Süden oder Westen ausgerichtete Hänge

Unsere Solarprojekte in Ihrer Nähe!

 

Mit unserem langjährigen Know-how sorgen
wir für einen reibungslosen Ablauf von der 
Vertragsunterzeichnung bis zur
Inbetriebnahme.
 

Alle Highlights

Die häufigsten Fragen über Grundstückspacht für Photovoltaik

Wie lange dauert der Bau eines Solarparks?

Die Dauer für den Bau eines Solarparks kann stark variieren und hängt von verschiedenen Faktoren ab. Dazu zählen die Größe des Projekts, die Standortbedingungen, die bürokratischen Genehmigungen und der Netzanschluss. In der Regel dauert der Bau eines Solarparks 17 bis 24 Monate.

Was passiert, wenn der Solarpark über einen längeren Zeitraum nicht an das Netz angeschlossen werden kann?

Das kommt auf den Einzelfall an. Normalerweise können wir auch Standorte berücksichtigen, die erst ab 2030 angeschlossen werden können. Bei längeren Zeiträumen ist eine individuelle Beratung erforderlich.

Kann ich die Fläche selbst weiterhin bewirtschaften?

Ja, in einigen Fällen ist es möglich, das Land z. B. als Schafweide zu nutzen. Wir besprechen die Möglichkeiten gerne mit Ihnen.

Wer trägt die Kosten?

SENS pachtet Ihr Land und übernimmt sämtliche Kosten wie Netzsuche, Planung, Studien, Gutachten und Rechtskosten. Für Sie fallen keine Kosten an.

Was passiert nach Ablauf der 30 Jahre?

Wenn es nach Ablauf der Vertragslaufzeit nicht zu einer Vereinbarung über einen Weiterbetrieb der PV-Anlage kommt, bauen wir diese rückstandslos zurück und versetzen die Pachtfläche in ihren ursprünglichen Zustand. So kann die Fläche auch wieder landwirtschaftlich genutzt werden.

Ich habe bereits einen Pachtvertrag mit einem anderen Anbieter geschlossen, möchte aber lieber ein Pachtangebot von SENS annehmen. Was kann ich tun?

Es gibt einige Unternehmen, die sich an Landbesitzer wenden und Optionen für Solarparks oder Batteriestandorte aushandeln. In einigen Fällen binden Unternehmen einfach Grundstücke, ohne über die finanziellen Mittel für den Bau eines Solarparks zu verfügen. Somit kann Ihr Grundstück blockiert werden. Es gibt zahlreiche Gründe, wann oder warum ein Pachtvertrag gekündigt werden kann. Gerne sehen wir uns die Unterlagen kostenlos an, um festzustellen, welche Möglichkeiten Sie haben. Bitte kontaktieren Sie uns.

Sichern Sie sich durch die Verpachtung Ihres Grundstücks eine zusätzliche Einnahmequelle für die nächsten 30 Jahre! Kontaktieren Sie uns jetzt.

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Nach oben