SENS baut für die RheinEnergie

Freiflächen-Solaranlage in Münchberg geplant

Freiflächen-Solaranlage in Bayern geplant

Dass im oberfränkischen Münchberg (Bayern) schon bald die Bagger anrollen werden, ist jetzt beschlossene Sache. Der Geschäftsbereich Utility Scale der STEAG Solar Energy Solutions wird dort im Auftrag der RheinEnergie AG einen Solarpark errichten. Für den Würzburger EPC-Dienstleister ist es das erste Projekt in Zusammenarbeit mit dem Energieversorger aus Köln. Beide Vertragspartner freuen sich auf das gemeinsame Projekt, für das der Spatenstich noch im September erfolgen wird.

Das Projekt wird zwischen bereits bestehenden Teilanlagen errichtet und ist in drei Felder aufgeteilt. Die Bestandsanlagen haben eine Gesamtleistung von 6,8 MWp und werden durch den neuen Solarpark nochmals um 6,5 MWp erweitert. Der neue Solarpark wird ca. 5.900 MWh pro Jahr produzieren und kann somit rund 2000 Haushalte mit Strom versorgen. Der positive Umwelteffekt kann sich ebenfalls sehen lassen: Durch die grün produzierte Energie werden jährlich rund 4.000t CO2 gegenüber herkömmlicher Stromproduktion eingespart.

Der Neubau wird so in die bestehende Struktur integriert, dass am Ende ein stimmiges Gesamtbild entsteht. STEAG SENS übernimmt die schlüsselfertige Errichtung, angefangen von der Planung über den Einkauf und die Logistik bis hin zur Bauüberwachung und Inbetriebnahme.

Die Fertigstellung des Solarparks Münchberg II ist für Ende des Jahres geplant.

Foto: Simon Müller

Deutsch
English Deutsch