Spitzenlastabdeckung

Spitzenlastabdeckung:

Die Spitzenlastabdeckung bezeichnet die Abdeckung eines kurzzeitigen hohen Energiebedarfs im Stromnetz und damit einer Phase besonders hoher Netzbelastung. Diese Spitzenlast wird herkömmlicherweise durch den Einsatz von Stromerzeugern wie Pumpspeicherkraftwerken und Gasturbinenkraftwerken gedeckt, deren Strom jedoch aufgrund kurzer und spontaner Einsatzzeiten besonders teuer ist.

Deutsch
English Deutsch