Einspeisevergütung

Einspeisevergütung:

Durch die Einspeisevergütung werden Erneuerbare Energien gefördert. Es handelt sich um ein Entgelt für aus Erneuerbaren Energien gewonnen Strom, der in das öffentliche Stromnetz eingespeist wird. Der eingespeiste Strom wird über einen geeichten Einspeisezähler erfasst und dem Stromnetzbetreiber in Rechnung gestellt. Das EEG sieht eine sogenannte Degression vor, d.h. eine jährliche Absenkung der Einspeisevergütung. In den Jahren 2009 bis 2011 war besagte Degression festgeschrieben. Im Jahr 2012 hing sie das erste Mal davon ab, wie viele neue Kraftwerke mit Erneuerbaren Energien im Vorjahr ans Netz gegangen sind. Je mehr neue Anlagen schon gebaut wurden, desto weniger Förderung gibt es im Folgejahr.

Deutsch
English Deutsch