Erfahrungsbericht

Erfahrungsbericht Laura-Sofie Lengl SENS

Laura-Sofie Lengl

Werkstudentin Planung

Erfolgsgeschichte: Zum Abschluss meines Bachelorstudiums „Technologie erneuerbarer Energien“ an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Weihenstephan-Triesdorf, kam ich als Werkstudentin zur damaligen GILDEMEISTER energy solutions, um das Geschäftsfeld der Photovoltaik-Dachanlagen genauer kennenzulernen. Erste Erfahrungen im Bereich der Freiflächenanlagen erlangte ich bereits in meinem Praxissemester. Aufdachanlagen waren allerdings für mich ein komplett neues Themengebiet, in dem ich gerne tiefere Einblicke bekommen wollte. Von Beginn meiner Werkstudentenzeit an, wurde ich direkt in die Planung von europaweiten Projekten eingebunden und kann hier meine im Studium erlangten Kenntnisse optimal einbringen und weiterentwickeln.

Universität und Arbeit: Durch die flexible Arbeitszeit lässt sich das Studium optimal mit dem Arbeitsleben vereinbaren. In stressigen Lernphasen kann auch eine längere Pause vereinbart und dafür in den Semesterferien die Arbeitszeit aufgestockt werden. Durch meinen im Studium gewählten Schwerpunkt „Energie aus Sonne“ hatte ich bereits tiefergehende theoretische Kenntnisse im Bereich Photovoltaik, die ich durch meine jetzigen Tätigkeitsfelder auch praktisch festigen kann.

Highlights: Besonders gefällt mir an meiner Tätigkeit, dass ich als Werkstudent als vollwertiges Teammitglied angesehen werde und eigenverantwortliche Aufgaben übertragen bekomme. Es wird viel Wert darauf gelegt, die Arbeitsschritte zu verstehen und zu hinterfragen. Den Satz „Das haben wir schon immer so gemacht, deshalb machen wir es wieder so!“, habe ich hier noch nicht gehört.

Zu meinen persönlichen Highlights gehört das handfeste Ergebnis der eigenen Planung, in Form einer fertigen Photovoltaikanlage. Durch die abwechslungsreichen Aufgaben und Themenfelder sind beste Voraussetzungen geschaffen, sich beruflich und persönlich weiterzuentwickeln. Des Weiteren bietet SENS ein junges und dynamisches Arbeitsumfeld. Das aktive Gesundheitsmanagement mit Sportkursen, Dehnungspausen und Obstkörben hält mich auf Trab.

Arbeitsumfeld: Die Arbeitsatmosphäre und die Kommunikation innerhalb der Abteilung könnte ich mir nicht besser vorstellen. Themen werden offen angesprochen und diskutiert. Das positive Arbeitsklima zeichnet sich durch flache hierarchische Strukturen, ein hohes Maß an Eigeninitiative und Einsatzbereitschaft sowie einen starken Zusammenhalt des ganzen Unternehmens aus.

Alle Erfahrungsberichte
Deutsch
English Deutsch